Als wir 2015 Indonesien bereisten (wo auch die Idee zu geschenkpost entstanden ist, mehr dazu in unserer Story) hatten wir das Glück wild lebende Orang-Utans beobachten zu dürfen. Das war ein absolut beeindruckendes Erlebnis und wird auch in Zukunft hoffentlich noch möglich sein – denn die Orang-Utans gelten als vom Aussterben bedroht. Grund dafür ist unter Anderem die Zerstörung ihres Lebensraumes. In Indonesien werden jeden Tag rund 8’000 Fussballfelder Regenwald abgeholzt. 8'000 Fussballfelder. Jeden Tag. Gemäss der UNO werden auf der Welt im Jahr 2022 etwa 98% des Regenwaldes zerstört sein.

Ist ein Gletscher erst einmal tot, ist er für immer verschwunden. Ein gerodeter Baum hingegen kann durch einen Baumsetzling «ersetzt» werden – sicherlich kein gleichwertiger Ersatz, aber besser als jede Ölpalme! Genau aus diesem Grund ist im Moment das Bäumepflanzen total «in». Gut so – aber nicht genug! Neben dem Pflanzen neuer Bäume muss die noch immer voranschreitende Abholzung von Regenwäldern gestoppt und bestehende, intakte Regenwaldgebiete nachhaltig unter Schutz gestellt werden.

Dies ist eines der vielen Projekte von BOS Schweiz. BOS Schweiz ist eine Schweizer Nichtregierungsorganisation, die sich für den Orang-Utan- und Regenwaldschutz sowie für die nachhaltige Entwicklung der ländlichen Bevölkerung Indonesiens engagiert. Zusammen mit Ihrer Partnerorganisation BOS Foundation in Indonesien verwaltet bzw. schützt BOS Schweiz seit der Gründung 1993 insgesamt 4’606km2 indonesischer Regenwald. Dazu wollen wir einen kleinen Teil beitragen!

Zudem produzieren wir (von der Verpackung bis zum Docht) möglichst nachhaltig. Unsere Kerzen sind vegan und werden in der Schweiz handgegossen. Aber am allerwichtigsten: Wir verzichten vollständig auf Palmöl, benutzen stattdessen Rapswach. Dadurch schützen wir nicht nur den Lebensraum der Orang-Utans, sondern die Kerzen brennen auch noch länger!